Projekt Erweiterte Selbständigkeit (PES)

Sie möchten gerne als Vertretungslehrkraft arbeiten? pes eschule24Sie haben Spaß am Unterrichten und sind flexibel?

Dann bewerben Sie sich bei uns!


Beim „Projekt erweiterte Selbständigkeit“ (PES) des Landes Rheinland-Pfalz geht es darum, den temporären Unterrichtsausfall durch die vertragliche Einbindung externen Personals zu minimieren.
Bei uns können Sie zwischen zwei Arten von Verträgen wählen:

1. Der längerfristige Vertretungsvertrag „ohne Grund“ (in der Regel ½ Jahr, ca. 6 Std./Woche, zweimalig verlängerbar).
Bei dieser Vertragsart („Kapovaz-Vertrag“) vertreten Sie im Allgemeinen alle Kolleginnen und Kollegen, die aktuell abwesend sind. Dies heißt nicht, dass sie als studierter Deutschlehrer dauerhaft Biologieunterricht erteilen. Wir achten schon darauf, dass Sie gemäß Ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten eingesetzt werden.  Im Ausnahmefall kann dieser Fall aber schon einmal eintreten.

2. Der kurzfristige Vertrag „mit Grund“ (in der Regel bis zu 8 Wochen, zweimalig verlängerbar).
Hier wird von Ihnen erwartet, dass Sie vorab festgelegte Personen vertreten und nur in deren Stunden eingesetzt werden können.

Wir bevorzugen als Schule den Einsatz im Kapovaz-Bereich, denn dieser bietet den Vorteil einer flexibleren Einbindung und einer längerfristigen Vertretungsregelung. Damit ist für uns der mögliche Ausfall planbarer. Für Sie bedeutet dies eine „gesicherte“ Anstellung für mindestens ein halbes Jahr. In der Regel werden diese Verträge darüber hinaus  – sofern Sie sich bewähren und es selbst wünschen – verlängert.

 Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Zeeb, unserem 1. Konrektor, unter folgender Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!